Das war die Demo-Tour des Variostriegels - Einblicke und Erfolge

[Translate to APV DE:] Variostriegel VS 600 M1 im Salat

 

 

Rückblickend über 3 Wochen intensiver Demo-Tour mit unserem Variostriegel wurden viele neue Erkenntnisse und Möglichkeiten eröffnet.

Speziell in den ersten beiden Wochen stand Österreich im Fokus. Von Niederösterreich in die Steiermark, über Tirol nach Vorarlberg, bis in das Unterland an den Bodensee ging die Reise. Trotz des langersehnten und anhaltenden Regens konnten Striegelfahrten in Porree, Zwiebel, Kohl und Salat durchgeführt werden. An anderen Standorten wurde die Funktionsweise und der Maschinenaufbau entweder im trockenen (z.B.: in der Maschinenhalle der Landwirte) oder auch im Regen besprochen und diskutiert. Neben den vielen Interessenten und guten Gesprächen war auch die Kulisse der Landschaften sehr eindrucksvoll. Egal ob neben dem Großglockner, vor dem Berg Isel oder entlang des schönen Donautals, der Variostriegel passt perfekt in jede Region und besticht durch seine sensible Feinfühligkeit und seiner ausgezeichneten Präzision!

Das System der indirekten Federung verschmolzen mit ausgefeilter Technik spiegelt der Variostriegel wider und überzeugt durch seine verlässliche Arbeit nahezu in jedem Wachstumsstadium der Hauptkulturen. Egal ob Halm- oder Blatt- bzw. Hackfrüchte, ja sogar im Gemüsebau, er kann sich ideal an die jeweiligen Gegebenheiten anpassen. Am Ende des Tages waren die Landwirte mit der Leistung des Variostriegels sehr zufrieden. Von hoher Bedeutung für unsere Kunden ist auch der Komfort zur Maschineneinstellung und –justierung. Die Landwirte und Interessenten begrüßten die serienmäßige hydraulische Zinkenverstellung, das rasche verstellen der Tasträder, sowie die Wasserwaage verbaut am Mittelrahmen um den Variostriegel in die richtige Position zu bringen.

Ein bzw. zwei offene Ohren für die Landwirte zu haben ist besonders wichtig, da immer wieder neue Ideen geboren werden und auch die Meisten schon viel selbst probiert, geschweißt und konstruiert haben. So können gemeinsam wertvolle Gadgets aber auch Innovationen entstehen und den Berufskollegen den Alltag in der Landwirtschaft erleichtern. Gerade bei solchen Veranstaltungen oder Demo-Touren ergänzen sich die Landwirte in der Gruppe sehr gut und ein kleiner Funke einer neuen Idee kann dann schnell durch diese Gruppendynamik zu etwas Großem werden. Selbstverständlich entstehen auch dadurch neue Freundschaften und Bekanntschaften, da sich auch die Landwirte oft zum ersten Mal kennen lernen und sehen. So ist es auch für diese eine tolle Möglichkeit sich über Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig durch ihre Expertise zu neuen Ideen anregen zu lassen. Auch Lösungen für gewisse Herausforderungen am Feld werden dadurch von Landwirt zu Landwirt schnell gelöst und ersparen mühsames selbst-ausprobieren.
Ein großes Lob und Dankeschön gilt auch unseren Außendienstkollegen und Händlern bzw. deren Verkäufern, welche uns bei der Roadtour außerordentlich vorbildlich unterstützt haben. Sie waren diejenigen, die uns mit den Landwirten verknüpft haben und es auch ermöglichten sie mit dem Variostriegel zu besuchen und auch in deren Beständen die Wirkungsweise und Funktion der Maschine zu demonstrieren.

Vielen Dank an alle Landwirte für die Ermöglichung dieser erfolgreichen Tour.